Strukturierte Verkabelungen

Netzwerkdose 
blaulangduenn

Das bürointerne Netzwerk ist heute nicht mehr weg zu denken. Die strukturierte Netzwerk-Verkabelung bildet die Grundlage leistungsfähiger Netzwerke zur Übertragung von Daten und Sprache. Heute ist eine Verkabelung nach den Standards Cat 6/7/8 und Lichtwellenleiter der Stand der Technik.

Die strukturierte Verkabelung ist hierarchisch aufgebaut und verwendet Stern- und Baumtopologien, wie sie im modernen "switched Network" zum Einsatz kommen. Die standardisierten Komponenten wie Kabel und Steckverbindungen werden nach einem vorgegebenen Verlegungsplan installiert und unterstützen in der Regel die Kommunikationsanforderungen, die in den nächsten zehn bis 15 Jahren zu erwarten sind.

Die Qualität der Verkabelung ist  eine der Grundvoraussetzungen für ein funktionierendes Netzwerk. Schwachstellen und Defekte wirken sich unmittelbar auf die Leistungsfähigkeit der Infrastruktur aus und beeinflussen so unmittelbar auch die  Produktivität Ihrer Mitarbeiter.

 Kupferverkabelung

Eine universelle, strukturierte Gebäudeverkabelung besteht aus genormten Kabeln und Anschlüssen. Die von uns verwendeten Komponenten nach Kategorie 6/7/8 oder LWL sind für die offene Architektur einsetzbar. Sie werden von Daten- und Sprachendgeräten aller Hersteller unterstützt.

Sie können von uns jegliche Art der Verkabelung aufbauen lassen, insbesondere die heute gängigen Varianten Category 7 und Category 8. Für Gigabit-LAN kommen nur symmetrische Twisted Pair Kabel mit vier verdrillten Adernpaaren zum Einsatz. Die Kabel können auf unterschiedliche Art und Weise abgeschirmt sein. Während UTP-Kabel ohne jegliche Schirmung auskommen, besitzen Shielded Twisted Pair Kabel Einzelschirmungen für die Adernpaare.

 

cat5kupfer

 

 

Verteiler01
Verteiler

LWLWerkzeug
Spleißwerkzeug

  LWL - Verkabelung

LWL-Verbindungen realisieren hohe Geschwindigkeit und Sicherheit und verhindern Störungen des Netzes in Bereichen, die durch elektromagnetische Störfelder führen. Sie sind gebäudeübergreifend meist zwingend erforderlich.

Lichtwellenleiter-Kabel wurden früher hauptsächlich im Backbone-Bereich (Verbindung von Netzwerkknoten untereinander) und zur Anbindung von Servern eingesetzt. Durch ständig steigende Anforderungen an Netzwerke (steigende Datenraten, größere Datenmengen) und Telefonie ("Voice-Hubs" werden über LWL angebunden, IP-Telefone mit LWL-Anschluss etc.) gewinnen Verkabelungen auf reiner LWL-Basis (Fiber to the desk) immer mehr an Bedeutung.

Sie finden in uns einen Partner zum Aufbau von LWL-Verbindungen oder ganzen LWL-Verkabelungen. Wir verfügen über modernste Geräte zur Verarbeitung (Spleißgeräte) und Messung von LWL. Wir liefern das Material, z. B. Kabel, Spleißboxen und Patchkabel in sämtlichen Ausführungen - genau abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse. Selbstverständlich verlegen wir für Sie auch LWL-Kabel, spleißen die LWL-Fasern und montieren die Spleißboxen, vorzugweise in der neuen Volition-Technologie.

 

blaulang

Wir beraten Sie gerne und übernehmen anschließend die Planung und Umsetzung.

Sie bekommen eine fertige Lösung aus einer Hand!

 

 

 

Zum Seitenanfang